Musen & Fakten

hardy-holte.de

Stieglitz

Der Jungvogel interessiert sich nicht für die Rose, sondern für die Sonnenblumenkerne, die sich darin befinden. Er hat bemerkt, dass ich ihn beobachte. Nach einem kurzen Austausch unserer Blicke widmet sich der Stieglitz ganz den Kernen. Er fliegt erst davon, als eine Ringeltaube ihr großes Interesse für diesen Snack bekundet.

 

Der Stieglitz-Jungvogel sitzt zum ersten Mal allein in der Futterschale. Da kommt seine Mutter vorbei und sofort bittet er um Futter.

Aufgeregt flattert er mit den Flügeln und fordert mit einem Dauerpiepen von der Mutter das Futter.

Die Mutter ist bereit und füttert ihr Kleines.

Eichhörnchen

kommt gelegentlich vorbei, um sich einen kleinen Vorrat an Walnüssen abzuholen. Diese vergräbt es sogleich in der näheren Umgebung, so auch in einige meiner Blumentöpfe. Dann schaut es sich um, was es sonst noch Interessantes gibt.

 

Wer bist du denn ?

Singdrossel

…. morgens am Rhein,

der gelbgold an ihr vorbeifließt. Ob sie sich gerade fragt, was ich hier zu suchen habe -? Wegfliegen oder bleiben, das muss entschieden werden. Sie blieb und suchte unermüdlich nach etwas Essbarem.

Stieglitz

ist ein häufiger Gast. Anfangs nur mit Partnerin. Nun flattern jedes Jahr die Jungvögel zur Futterstelle ein. Einmal waren fünfzehn Stieglitze gleichzeitig dort.

Sie fliegen in der Gemeinschaft zur Futterquelle. Dort angekommen, entbrennt der Kampf um die beliebten Sonnenblumenkerne.

Noch mehr Eichhörnchen

Eichhörnchen bringt erst jede Walnuss vom Fundort weg. Ist keine Nuss mehr da, beginnt es mit dem Futtern von Sonnenblumenkernen aus der Futterschale der Stieglitze. Habe ich jedoch kleine Walnusstücke ausgelegt, werden diese erst vertilgt. Ist alles weggeräumt und verspeist, wird noch einmal genau der Platz untersucht, ob sich nicht doch noch etwas Leckeres findet.

Abstrakter Vogel

Wer bin ich ?

Ein Blässhuhn, besonders hübsch anzuschauen!

Blaumeise